Bereich net.werker Bereich Experten Bereich Presse Bereich Einsteiger Bereich Experten
Logo der Stiftung Digitale Chancen
Über die Stiftung
Service für Experten
Schriftgrad ändern  
Schriftgrad 1Schriftgrad 2Schriftgrad 3
   Start    Suche News    Termine  Forum    Newsletter    Broschüren    Kontakt


Frauen > Literaturtipps
Zugangsorte finden:
:   

  ::  detailliert suchen
  ::  Zugangsort melden

Insolvent und trotzdem erfolgreich!

von Anne Koark
Business Village Verlag (2003)
rezensiert von Sharon Adler


Mal ein ganz anderer Wirtschaftsratgeber kommt aus der Feder der englischen Unternehmerin und Autorin Anne Koark, deren Frauen-Unternehmen "Trust in Business" leider pleite ist.

2003 meldeten in Westeuropa insgesamt 157.138 Unternehmen Insolvenz an - 3,9 Prozent mehr als im Vorjahr. In Deutschland betrug die Steigerungsrate im vergangenen Jahr 5,5 Prozent auf 39.700 Insolvenzen. Noch immer haftet den Insolventen ein Makel an. Das Tabu-Thema macht "Insolvent und trotzdem erfolgreich!" sichtbar.

Anne Koark war Inhaberin und Mitgründerin der Firma "Trust in Business" - einer Frauenfirma, die seit dem 1. Juni 1999 Jahren ausländische Firmen bei deren Markteintritt in Deutschland begleitete. Das Unternehmen wurde mit dem alternativen Gründerpreis "Breakeven Award 2000" ausgezeichnet. Anne Koark, von einigen Zeitungen als "Deutschlands Erin Brockovich des Mittelstandes" bezeichnet, sieht sich "als Kämpferin und Networkerin, die nicht aufgeben möchte".

"1999 gründete ich in einem Bauernhaus in Bayern ein Unternehmen zur Unterstützung von ausländischen Unternehmen bei ihren ersten Schritten auf dem deutschen Markt. Das Ganze lief hervorragend und im Jahre 2000 konnten wir ein Riesenumsatzwachstum verzeichnen. Unsere Frauenfirma wurde vielfach in den Medien und in der Presse im In- und Ausland präsentiert und wir konnten uns vor Aufträgen gar nicht mehr retten.

Als im Jahre 2002 die Auslandsinvestitionen in Deutschland auf rund 1/8 des Vorjahres zurückgingen und das Wort Liquidation zum Alltagsbegriff wurde, kämpfte ich um das Überleben der Firma, die wir ohne Kredite und öffentliche Unterstützung und ohne Startkapital aus dem bestehenden Umsatz finanziert hatten.

Mit Zahlungsausfällen aufgrund der zunehmenden Liquidationen wurde die Situation nicht besser. Wir suchten Möglichkeiten der Auftreibung kurzfristiger Betriebsmittel bei den Banken und anderen öffentlichen Instituten und es gelang mir nicht, obwohl wir einige gute Aufträge in Sicht hatten. Zugunsten der Firma und der weiteren Beschäftigung meiner Mitarbeiterinnen verzichtete ich selbst 1 ½ Jahre auf ein Gehalt."

Das Warten auf das Ende und ein Neuanfang

In Tagebuchform beschreibt Anne Koark detailliert und völlig unbefangen das Scheitern ihres Unternehmens in der Vorphase zur Insolvenz von Februar bis April 2003, zeigt unternehmerische Fehlentscheidungen auf und ergreift gleichzeitig die Chance für einen Neuanfang. Indem sie das Manuskript dieses Buches einem Verleger anbot. Mit unerschütterlichem englischem Humor meistert sie die Insolvenz und hat bereits eine neue Initiative gegründet: Mit "BIG - Bleib im Geschäft" betreut sie Insolvente. Außerdem ist sie eine gefragte Referentin und fungiert als Pressesprecherin für "Kind und Beruf e.V."

Die Leserin bangt und hofft bis zum letzten Atemzug der Firma "Trust in Business" mit der Geschäftsführerin Anne Koark und ihrem Team. Die alleinerziehende Mutter von zwei Kindern schildert mutig die Gefühlsschwankungen zwischen Angst und Optimismus - angereichert mit einer guten Portion Gesellschaftskritik.

Anne Koark braucht 160.000 LeserInnen für ihr Buch. Mehr dazu im Netz:
www.anne-koark.com und www.trustib.com
Insolvent und trotzdem erfolgreich!
Anne Koark
16,90 Euro
Business Village Verlag, erschienen im Oktober 2003
ISBN/EAN 3-934424-32-5
277 Seiten, gebunden

Diese Rezension wurde zur Verfügung gestellt von AVIVA Berlin

Im Angebot der SDC seit 12.02.04

Verwandte
Themenbereiche:
Arbeitswelt, Arbeitslosigkeit




 Nach oben

Copyright 2014, SDC.