• Online4EDU: Blended Learning Curriculum (23.08.16)
    Im Rahmen des EU-geförderten Projektes Online4EDU wurde dieses Curriculum erstellt, um Lehrenden den Umgang und Nutzen von Anwendungen zur Online-Zusammenarbeit für den Unterricht zu vermitteln. Das Curriculum ist nach der Blended Learning Methode angelegt.
  • Online4EDU: Curriculum Summary (23.08.16)
    Im Rahmen des durch die EU geförderten Projektes Online4EDU wurde das Curriculum erstellt, um Lehrkräften den Umgang mit und den Nutzen von Anwendungen zur Online-Zusammenarbeit für den Lehralltag zu vermitteln. Die Summary zeigt die Lernziele des Curriculums auf.
  • Leitfaden zur Umsetzung des Trainings- und Testprogramms "Methoden und Anwendungen der Online-Zusammenarbeit" (18.08.16)
    Der Leitfaden zeigt die Relevanz von digitalen Medien in der Schule und beschreibt, wie im Rahmen des Projektes Online4EDU eine Weiterbildung entwickelt und durchgeführt wurde, die die Nutzung von Anwendungen zur Online-Zusammenarbeit an Lehrkräfte vermittelt.
  • FLIMMO (21.04.16)
    Der FLIMMO ist ein Projekt des Vereins Programmberatung für Eltern e.V. und bietet Eltern und pädagogischen Fachkräften konkrete Orientierungshilfe bei der Fernseherziehung ihrer Kinder. Der Programmratgeber enthält Besprechungen von Kindersendungen und Kurzbeiträge zu medienpädagogischen Themen.
  • Medien - aber sicher (21.04.16)
    Die Broschüre "Medien - aber sicher. Ein Ratgeber für Eltern" des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg gibt einen knappen Überblick über die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen. Eltern erhalten zudem wertvolle Tipps zur Medienerziehung Ihrer Kinder.
  • Wege zum Medienkompass Rheinland-Pfalz (21.04.16)
    Der Medienkompass ist ein "Zertifikatsheft" für Kinder und Jugendliche, um praktische Kompetenzen im Umgang mit Medien zu erwerben. Für die Grundschule hat die Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz die Broschüre "Wege zum Medienkomp@ss entwickelt". Hier erhalten Lehrkräfte praktische Ideen, Medienkompetenz im Unterricht zu vermitteln.
  • Deutscher Multimediapreis mb21 "Zeche Zollverein - Lego Erlebniswelt" (13.04.16)
    Seit seiner Gründung im Jahr 1998 hat sich der Deutsche Multimediapreis mb21 als eines der wichtigsten Foren für digitale Medienkultur etabliert. Die Wettbewerbsbeiträge zeigen praktische Beispiele und Erfahrungen der medienpädagogischen Arbeit mit Kindern. Der Beitrag "Zeche Zollverein - Lego Erlebniswelt" gehört mit seinem Lego Nachbau der Zeche Zollverein zu den Preisträgern der Altersgruppe 7-10 im Wettbewerbsjahr 2015.
  • Deutscher Multimediapreis mb21 "Elektronische Schülerzeitung DIGGA" (13.04.16)
    Das Praxisbeispiel 'Elektronische Schülerzeitung - DIGGA' zeigt wie die Kreation einer eigenen Kommunikationsplattform aussehen kann. DIGGA hat als Projekt am Deutschen Multimediapreis mb21 teilgenommen und erzielte den 3. Platz in der Alterskategorie 11-15 Jahre im Wettbewerbsjahr 2015.
  • Deutscher Multimediapreis mb21 "Neulandeuphonie" (13.04.16)
    "Neulandeuphonie" ist ein Praxisprojekt von Jugendlichen, die experimentell eine Anwendung entwickelt haben, welche Internetseiten zensiert. Der Beitrag beschäftigt sich in sehr kreativer Form mit den Themen Programmierung, Netzkultur und Medienkritik. Mit dem Projekt nahmen die Jugendlichen 2015 am Deutschen Multimediapreis mb21 teil und räumten den 2.Platz in der Alterskategorie 16-20 Jahre ab.
  • Deutscher Multimediapreis mb21 "Formen und Farben" (13.04.16)
    Im Rahmen eines Wettbewerbsbeitrages zum Deutsche Multimediapreis mb21 2015 hat Nadine Walter mit "Formen und Farben" ein innovatives Spiel für Kinder im Grund- und Vorschulalter entwickelt. Im Spiel lassen sich durch Holzklötze auf einem Touchscreen verschiedene Formen mit unterschiedlichen Formen erzeugen, welche anschließend noch weiter bearbeitet werden können.

1 2 3 4 ... > >>