Veröffentlicht am: 05.01.16

klicksafe

c/o Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz
Turmstraße 10
67059 Ludwigshafen, Rheinland-Pfalz

klicksafe ist eine Initiative im Auftrag der Europäischen Kommission zur Förderung der Internet- und Medienkompetenz. Das Portal klärt über wichtige Sicherheits- und Verbraucherthemen im Internet auf, zum Beispiel über problematische Inhalte im Netz, Abzocke im Internet oder Urheberrecht. Mit verschiedenen Maßnahmen will klicksafe darüber hinaus ein öffentliches Bewusstsein für die damit verbundenen Probleme schaffen. So findet unter anderem einmal jährlich der weltweite Safer Internet Day statt, ein Aktionstag, der auf das Thema Sicherheit im Internet aufmerksam machen will.

Auf der Website von klicksafe finden Sie gebündelte Informationen zu Chancen und Risiken der Internetnutzung. Außerdem bietet klicksafe eine Reihe von deutsch- und fremdsprachigen Materialien und Broschüren an, die als Download verfügbar sind oder als Drucksachen bestellt werden können. 




Mehr erfahren Sie unter: http://www.klicksafe.de

Logo klicksafe.de

klicksafe.de


Weitere inhaltlich zusammenhängende Materialien finden Sie hier.




Verwandte
Themenbereiche:
Internetzugang, Internet, Virenschutz, Computer, Computerspiele, Datenschutz, Selbstdarstellung, Konsolen, Werbung, Informationssuche / Recherche, Prävention, Passwort, Viren, Persönlichkeitsrechte, Gewalt, Sexueller Missbrauch, Filtersoftware, Handynutzung, Rechtsextremismus, Apps, Kostenfallen, Facebook, Cybermobbing, Sicherheitseinstellungen, Tablet PC, Online-Sicherheit, YouTube, Alle Zielgruppen / Unspezifisch, Alle Zielgruppen / Unspezifisch, SmartTV, Smartphone, Soziale Netzwerke, WhatsApp, digitaler Lebensalltag, Medienkompetenzförderung, medienpädagogische Grundbildung, Medienkompetenzentwicklung, Regeln im Netz, Regeln im Netz, Regeln im Netz, User generated content, Mobile Internetnutzung, sicherer Surfraum, Jugendschutzsoftware, Jugendschutzsoftware, Jugendschutzsoftware, Privatsphäre-Einstellungen, Fremdenfeindlichkeit, Pornographie, Selbstgefährdung, Sexuelle Belästigung, In-App Käufe, Orientierungshilfe, Orientierungshilfe, Ratgeber für Eltern, Informations-und Beratungsangebote, Apps zum Jugendschutz, Medienregeln, Hilfsangebote, sicher online gehen, Verbraucherrecht, Förder- und Schutzmaßnahmen, jugendgefährdenden Inhalte, Verherrlichung von Esstörungen, Meldestellen, mediale Gewalt, Medienhandeln, Medienhandeln, Landesmedienanstalten, Tracking, Instant Messenger, Hass im Netz, Praxiseinrichtung