Veröffentlicht am: 11.09.13

Schlusskonferenz des europäischen Projekts „Digital Literacy 2.0“

Final Conference of the European Project "Digital Literacy 2.0" (english version of the article)

Veranstaltungsdatum:
22.01.14
Ab 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Simultanübersetzung englisch-deutsch wird angeboten.
Veranstaltungsort:
Hotel Aquino
Hannoversche Straße 5b
10115 Berlin
Veranstalter:
Stiftung Digitale Chancen
Katrin Schuberth
Chausseestraße 15
10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 437277-31
Teilnahmebeitrag:
Nein
Webangebot:
http://www.digital-literacy2020.eu/content/section
s/index.cfm/secid.2

Während einer zweijährigen Projektlaufzeit haben acht Partnerorganisationen aus sieben europäischen Ländern das Training „Digital Literacy 2.0“ gemeinsam entwickelt und erprobt. Zum Ende der Projektlaufzeit werden am 22. Januar 2014 in Berlin die Projektergebnisse vorgestellt. Entscheider und Interessierte aus Politik, Gemein- und Sozialwesen sind eingeladen, mehr über die Trainingskampagnen in den verschiedenen Ländern und weitere Anwendungsmöglichkeiten der Trainingsmaterialien zu erfahren.

Das Ziel des Projekts „Digital Literacy 2.0“ (DLit 2.0) ist es, europaweit die gesellschaftliche Teilhabe sozial- und bildungsbenachteiligter Menschen zu fördern, indem sie mithilfe von Web-2.0-Anwendungen aktiv und selbstbestimmt das Internet zu ihren persönlichen Zwecken einsetzen.

Der zweistufige Ansatz „Trainer trainieren und Nutzer qualifizieren“ und die Umsetzung der Maßnahme an informellen Lernorten wie Bibliotheken, Gemeindezentren oder sozialen Einrichtungen stehen im Mittelpunkt des Projektes. Um die Zielgruppe der benachteiligten Erwachsenen zu erreichen, wurden zunächst Multiplikatorinnen und Multiplikatoren geschult, um:

  • ihre Zielgruppen in der täglichen Arbeit mit den Möglichkeiten des Internet und Web 2.0 vertraut zu machen.
  • mit passenden Internet-Anwendungen (Soziale Netzwerke, Bürgerbeteiligung, Jobchancen usw.) ihre Zielgruppe zu erreichen.
  • ihr eigenes Portfolio und das ihrer Einrichtung durch spezielle Bildungsangebote für die Vermittlung von Medienkompetenz zu erweitern.

Bei der deutsch-englischsprachigen Konferenz am 22. Januar 2014 in Berlin erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in die Trainingsinhalte und erfahren, auf welche Weise und mit welchen Ergebnissen die unterschiedlichen Organisationen und Länder die Trainingskampagne umgesetzt haben. Für die Konferenzteilnehmer bietet sich darüber hinaus die Möglichkeit, in Workshops zusammen mit den Projektverantwortlichen zu erörtern und zu erproben, wie die - nach Ende der Projektlaufzeit als Open Educational Resources zur Verfügung stehenden - Trainingsmaterialien auch in weiteren Bildungskontexten zum Einsatz kommen können, etwa bei Mitarbeiterschulungen in öffentlichen Bibliotheken. Auch die Umsetzung der Kampagne in weiteren, nicht durch das Partnerkonsortium abgedeckten europäischen Ländern soll bei der Konferenz angestoßen werden. Eingeladen sind daher insbesondere auch Vertreter aus Sozialarbeit, Bibliothekswesen und Erwachsenenbildung, die daran interessiert sind, ihr Angebot für Mitarbeiter und Besucher um ICT-Qualifizierungsmaßnahmen zu erweitern.




Digital Literacy 2.0


Weitere inhaltlich zusammenhängende Materialien finden Sie hier.

Alle Angaben ohne Gewähr


Verwandte
Themenbereiche:
Internationale Aspekte, Erwachsenenbildung, Kursangebote / -inhalte/Curricula, Förderprogramme auf Ebene der EU, Zielsetzung, Vorgehensweise zur Überwindung der Digitalen Spaltung, Arbeitswelt, Mitarbeiterschulung, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren


Zurück zum Veranstaltungskalender