Veröffentlicht am: 04.02.15

Bürger als Agenda-Setter - Zivilgesellschaft in den Medien

Veranstaltungsdatum:
15.04.15
Ab 18:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Verlagshaus DER TAGESSPIEGEL
Askanischer Platz 3,
10963 Berlin
Veranstalter:
MAECENATA STIFTUNG
Linienstrasse139/140
10115 Berlin
Tel: +49-30-28 38 79 09
Teilnahmebeitrag:
kostenlos
Webangebot:
http://maecenata.eu/allekategorien-institut/item/8
35-buerger-als-agenda-setter

Die digitalen Technologien haben die Art, wie wir miteinander kommunizieren, stark verändert. Der Bürger ist in der digitalen Welt nicht nur Rezipient, sondern auch Gestalter der medialen öffentlichkeit. Damit wandeln sich auch die Themen, über die wir uns austauschen.

Zivilgesellschaftliche Anliegen werden vom Bürger direkt gebloggt, gepostet und getwittert. Unabhängig von Gatekeepern scheint das Web 2.0 somit die Kommunikationsplattform für die Zivilgesellschaft darzustellen. Doch gelten Zeitungen, Radio und TV nach wie vor als professioneller recherchiert und präsentiert. Entscheidungsträger vertrauen eher auf diese traditionellen, analogen Medien.

Müssen die Akteure der Zivilgesellschaft damit leben? Sollen sie sich anpassen? Können sie ihre Themen auch in den traditionellen Medien besser sichtbar machen, und wenn ja: wie? Oder sind Medien und Entscheidungsträger aufgerufen, ihre Wahrnehmung der Zivilgesellschaft zu überprüfen?

Im Rahmen eines Podiumsgesprächs diskutieren:

Stephan-Andreas Casdorff (Chefredakteur, DER TAGESSPIEGEL),

Dr. Christian Humborg (Geschäftsführer, CORRECT!V),

Heike von Joest (Vorstandsvorsitzende, Bürgerstiftung Berlin),

Marie von Mallinckrodt (Journalistin, ARD Hauptstadtstudio)

Stefan Nährlich (Geschäftsführer, Aktive Bürgerschaft),

Gerhard Seiler (Geschäftsführer, Stiftung Digitale Chancen).

Moderation:

Dr. Rupert Graf Strachwitz (Vorstand, Maecenata Stiftung)


Um Anmeldung bis zum 10. April 2015 wird gebeten an veranstaltung@maecenata.info



Alle Angaben ohne Gewähr


Verwandte
Themenbereiche:
Bürgerrechte, Informationsfreiheit, Bürgerbeteiligung, Neue Technologien, E-Government, Internet, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren


Zurück zum Veranstaltungskalender