Veröffentlicht am: 29.05.15

1. Newsletter des BMBF-Förderprogramms "Kultur macht stark" veröffentlicht

Autor: Redaktion , Organisation: Bündnisse für Bildung

Lesen macht stark - Lesen und digitale Medien

Neuer Newsletter-Service „Kultur macht stark“

Alles neu macht der Mai - das gilt auch für die Onlinepräsenz von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. Zweieinhalb Jahre gibt es das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung inzwischen. Zur Halbzeit des auf fünf Jahre angelegten Programms wurde die Webseite modernisiert. Ab sofort sind die Geschichten, Reportagen und Erlebnisberichte aus den Projekten vor Ort prominenter auf der Startseite zu finden. Zudem hält ein Pressebereich eine übersicht zu Zahlen und Fakten sowie weiteres Pressematerial bereit.

Ab kommender Woche wird zudem ein Newsletter-Service angeboten. Er informiert über die aktuellen Entwicklungen rund um das Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. Von Werkstattberichten und Reportagen aus den verschiedenen lokalen Projekten über Portraits der verschiedenen Verbände und Initiativen bis hin zu Interviews mit Experten bleiben Sie so auf dem Laufenden über die „Bündnisse für Bildung“ und die kulturelle Bildung in Deutschland.

In dieser ersten Ausgabe des Newsletters informieren wir über ein generationenübergreifendes Projekt in Cottbus, in dem junge Menschen sich mit den Erinnerungen alter Menschen aus dem zweiten Weltkrieg beschäftigen. Sie erfahren, was das Programm „talentCAMPus“ des Deutschen Volkshochschul-Verbands ausmacht, und schließlich werfen Sie einen Blick auf das Foto-Projekt „Bridge the Gap“: Dabei beschäftigen sich Berliner Jugendliche mit ihrem Bild von „Heimat“, „Herkunft“ und „Familie“.

Den Newsletter zu „Kultur macht stark“ können Sie ganz einfach abonnieren!

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und bleiben Sie immer gut informiert!

Hintergrundinformationen zum Bündnis

Mit dem seit 2013 auf fünf Jahre angelegten Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) außerschulische Angebote der kulturellen Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche. 33 bundesweit tätige Verbände und länderübergreifende Initiativen setzen das Programm als Partner um und fördern Bündnisse vor Ort. Es gibt schon über 8.000 Angebote - und es werden immer mehr!

Die Stiftung Digitale Chancen koordiniert im Rahmen des Förderprogramms das Projekt "Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien" in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bibliotheksverband.

Pressekontakt:

Redaktionsbüro „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ - Ein Service des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
Telefon: (030) 30 88 11 64 | Fax: (030) 30 88 11 11
E-Mail: presse@buendnisse-fuer-bildung.de

Weitere Informationen

www.buendnisse-fuer-bildung.de/de...
Quelle: PM 28.05.2015



Lesen macht stark - Lesen und digitale Medien

Lesen macht stark

Ziel des Projektes Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien der Stiftung Digitale Chancen ist die Leseförderung mit digitalen Medien von sozial- und bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen von drei bis 18 Jahren.

Weitere inhaltlich zusammenhängende Materialien finden Sie hier.


Verwandte
Themenbereiche:
Bildungspolitik / Bildungswesen, Grund-, Haupt- und Realschulen, Sonstige kulturelle Einrichtungen, Förderprogramme auf Bundesebene, Gemeinnützige Einrichtungen / Vereine / Verbände, Ehrenamtlich tätige Organisationen, Neue Technologien, Kindergarten/Kinderhort, Medienpädagogische Projekte