Veröffentlicht am: 25.04.06

Deutschland wird sicherer im Netz

Johannes Winter, AOL Deutschland
Quelle: AOL Deutschland und Stiftung Digitale Chancen

Weitere Informationen zum Interneterfahrungsort Bezirksregierung Düsseldorf&20573

Hamburg, 25. April 2006 - Nach Ablauf der Bewerbungs- und Vorschlagsfrist für den AOL Safer Media Award 2006 sind bis heute insgesamt 75 Projekte eingegangen. Herausragende Projekte zur Erhöhung der Sicherheit von Medienangeboten und Maßnahmen zur Bildung von Medienkompetenz sollen auf dieser Grundlage am 24. Mai in Köln ausgezeichnet werden.

Aus den eingesandten Projekten schlägt ein fachkundiges Expertengremium unter der Leitung der Stiftung Digitale Chancen eine Auswahl vor. Die prominent besetzte Jury bestimmt unter diesen Nominierungen die Gewinner des AOL Safer Media Awards in den Kategorien Mobile, TV/Movie und Gaming. Klicksafe verleiht in diesem Rahmen den 'Klicksafe Preis für Sicherheit im Internet.'

Die hohe Anzahl und Qualität der Bewerbungen für den ersten AOL Safer Media Award zeigen, dass die sichere Nutzung elektronischer Medien in Unternehmen, Politik und der Gesellschaft ernst genommen wird. Deutschland wird sicherer im Netz, dies wollen wir dokumentieren und so weiter forcieren, so Dr. Gunnar Bender, Leiter Unternehmenskommunikation und Politik von AOL Deutschland.

Wir haben uns entschlossen, den AOL Safer Media Award in den vier Kategorien zu vergeben, da im Zeitalter der Medienkonvergenz beim Thema Sicherheit kein Medium isoliert betrachtet werden kann, begründet Jutta Croll, Geschäftsführerin der Stiftung Digitale Chancen, die Auswahl der Kategorien.

Die Jury setzt sich aus Mitgliedern des AOL Sicherheitsrats und des Klicksafe-Beirats zusammen:
  • Jürgen Büssow, Regierungspräsident der Bezirksregierung Düsseldorf
  • Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung und Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes
  • Dr. Barbara Malina, Bildungsreferentin der Deutschen UNESCO-Kommission
  • Ralf Münchow, Geschäftsführer Schulen ans Netz e.V.
  • Dr. Wolfgang Schulz, Direktor des Hans-Bredow-Instituts für Medienforschung und Vorsitzender des AOL Sicherheitsrats
  • Verena Weigand, Kommission für Jugendmedienschutz (KJM)
Am Vorabend der Preisverleihung, die am 24. Mai 2006 auf dem Medienforum NRW stattfindet, trifft sich der AOL Sicherheitsrat zu seiner dritten Sitzung. Die Mitglieder des AOL Sicherheitsrats werden über Fortschritte bei der Erfüllung der Zielvereinbarung informiert. Diese wurde Ende 2005 zwischen der Geschäftsleitung von AOL und dem AOL Sicherheitsrat geschlossen.

Über AOL
AOL ist eines der führenden Internetunternehmen in Europa und gehört mehrheitlich zum Verbund des weltweit größten Medienkonzerns Time Warner. Allein in Deutschland bietet AOL über 2,6 Millionen Kunden innovative digitale Services in den Bereichen Internetzugang, Sicherheit, Kommunikation und Entertainment. Die verschiedenen Dienste, die allen Kunden in Deutschland durch die AOL Europe Services SARL zur Verfügung gestellt werden, erreichen ca. 7,42 Millionen Menschen monatlich (Quelle: AGOF III-2005). Als Medienplattform gehört AOL zu den führenden Online-Vermarktern in Europa und in Deutschland. Die deutsche Tochtergesellschaft von AOL beschäftigt an den Standorten Hamburg, Duisburg und Saarbrücken über 1.500 Mitarbeiter ? im Jahr 2005 feierte AOL mit dieser Gesellschaft sein 10-jähriges Bestehen in Deutschland.

Über klicksafe
klicksafe ist ein Projekt im Rahmen des ?Safer Internet Programm? der Europäischen Union. Es wird von einem von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz koordinierten Konsortium getragen. Diesem gehören neben der LMK, die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) sowie die ecmc Europäisches Zentrum für Medienkompetenz GmbH an.

Über die Stiftung Digitale Chancen
Ziel der Stiftung Digitale Chancen ist es, Menschen für die Möglichkeiten des Internet zu interessieren und sie beim Einstieg zu unterstützen. Die Stiftung Digitale Chancen wurde im Januar 2002 von AOL Deutschland und der Universität Bremen mit Sitz in Berlin gegründet. Sie steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie sowie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Journalisten erhalten weitere Informationen von:
Dr. Gunnar Bender
Leiter Unternehmenskommunikation und Politik
AOL Deutschland
Beim Strohhause 25
D-20097 Hamburg
Telefon: (040) 361 59 ? 76 00
Telefax: (040) 361 59 ? 76 76
eMail: aolpresse@aol.com

Stiftung Digitale Chancen
Jutta Croll, Geschäftsführung
Fasanenstr. 3
10623 Berlin
Tel.: 030-43727730
Fax: 030-43727739
eMail: jcroll@digitale-chancen.de
Mehr erfahren Sie unter: www.digitale-chancen.de/aol-award...

Download vorhanden Download dieses Textes (doc-Version, 0.03 MB)