Veröffentlicht am: 11.06.14

Lokale Netzwerke unterstützen Familien bei der Medienerziehung

Quelle: SDC


Bildmaterial zur Pressemitteilung

Berlin, 11. Juni 2014 - Fünf „Lokale Medienkompetenz-Netzwerke für Familien" wurden durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Stiftung Digitale Chancen für einen Zeitraum von zwölf Monaten mit jeweils bis zu 30.000 Euro gefördert. Die gezielte Unterstützung von Alleinerziehenden und Familien bei der Medienerziehung - ob im ländlichen Raum oder in sozialen Brennpunkten - stärkt Kinder und Jugendliche beim Aufwachsen in der Medienwelt. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung in Berlin wurden die Ergebnisse des Projekts präsentiert.


Gerhard Seiler
Gerhard Seiler, Geschäftsführer der Stiftung Digitale Chancen, begrüßt die Vertreter der fünf Pilotnetzwerke

Digitale Medien selbstbestimmt zu nutzen und die Chancen zu erkennen, die sie für das Lernen und die Freizeit bieten; gleichzeitig dabei ein Bewusstsein für die Risiken zu entwickeln und zu lernen, damit umzugehen - das ist die Herausforderung für ein förderliches Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen mit Medien. Die Förderung von Medienkompetenz in Familien ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu diesem Ziel. Mit dem Pilotprojekt „Lokale Medienkompetenz-Netzwerke für Familien“ hat die Stiftung Digitale Chancen bundesweit an fünf Standorten einen Anstoß gegeben, neue Wege zu gehen um Familien bei der Medienerziehung zu unterstützen. Ziel war es, insbesondere Familien zu erreichen, die aus zeitlichen, finanziellen oder anderen Gründen bestehende Unterstützungsangebote bislang nicht in Anspruch nehmen.

Gerade diejenigen Familien, die aufgrund sozialer Probleme auf besondere Unterstützung bei der Medienerziehung angewiesen sind, erreicht man meist nicht mit Veranstaltungen wie Elternabenden oder Elternseminaren. Wenn sich Einrichtungen der Familienhilfe und Anbieter von Bildungs- und Freizeitangeboten miteinander vernetzen, verbessern sich die Voraussetzungen, um Kindern und Jugendlichen mehr Kompetenzen und Sicherheit beim Umgang mit Medien zu vermitteln.

„Kindheit ist heutzutage früher und stärker denn je von digitalen Medien beeinflusst - die Vielzahl der elektronischen Medien macht vor dem Kinderzimmer nicht halt“, sagt Gerhard Seiler, Geschäftsführer der Stiftung Digitale Chancen. „Für Eltern stellen sich viele Fragen rund um die Medienerziehung ihrer Kinder, auf die es nicht immer nur einfache Antworten gibt. Mit unserem Pilotprojekt konnten wir viele gute Erfahrungen für die Unterstützung von Familien gewinnen.“

Fünf Netzwerke in Berlin, Betzdorf (Rheinland-Pfalz), Dresden, Hamburg und Schwerin haben ihre bestehenden Kontakte und Kooperationen genutzt und ausgebaut und eine Vielzahl von Veranstaltungen für Familien durchgeführt. „Der Unterstützungsbedarf in Familien ist enorm!“ sagt Colette See, die bei der Hamburgischen Landesstelle für Suchtfragen e. V. das Netzwerk koordiniert hat. „Medienkompetenzförderung ist eine wichtige Aufgabe, die in den Familien kontinuierlich geleistet werden muss. Wir wünschen uns deshalb eine Fortsetzung und eine Ausweitung des Projekts.“

Für die Umsetzung ihrer Projektideen erhielten die fünf lokalen Netzwerke eine finanzielle Unterstützung aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes (KJP). Die Stiftung Digitale Chancen hat die Netzwerke fachlich und wissenschaftlich begleitet. Aus den Ergebnissen der Evaluation wurden allgemeine Handlungsempfehlungen zur Förderung von Medienkompetenz in Familien entwickelt, die im Anschluss an das Projekt zur Konzeption und Umsetzung ähnlicher Vorhaben zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen und eine Dokumentation der Abschlussveranstaltung finden Sie auf der Internetseite des Projekts unter www.digitale-chancen.de/mekofam.

Bilder von der Veranstaltung finden Sie hier.

Kontakt:
Stiftung Digitale Chancen
Barbara Blum, Projektleitung
Chausseestr. 15, 10115 Berlin
Tel.: (030 ) 437277-30
Fax: (030) 437277-39
E-Mail: bblum@digitale-chancen.de
http://www.digitale-chancen.de


Über die Stiftung Digitale Chancen

Ziel der Stiftung Digitale Chancen ist es, Menschen für die Möglichkeiten des Internet zu interessieren, damit sie die Chancen dieses digitalen Mediums erkennen und für sich nutzen können. Die Stiftung Digitale Chancen steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie sowie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


Mehr erfahren Sie unter: www.digitale-chancen.de/mekofam...

Download vorhanden Download dieses Textes (docx-Version, 0.02 MB)