Veröffentlicht am: 11.03.16

„Courage im Netz“: Jetzt noch für den klicksafe Preis bewerben!

Quelle: klicksafe / Stiftung Digitale Chancen

Düsseldorf/Ludwigshafen, 11. März 2016. Die EU-Initiative klicksafe zeichnet in diesem Jahr wieder herausragende Leistungen zur Förderung der Medienkompetenz und sicheren Nutzung des Internets aus. Erstmalig werden Webangebote sowie Maßnahmen, Projekte und Initiativen gesucht, die sich für „Courage im Netz“ einsetzen. Organisatoren und Mitwirkende können sich noch bis einschließlich Dienstag, 15. März bewerben oder von anderen für die renommierte Auszeichnung vorgeschlagen werden. Die Preisverleihung des klicksafe Preises findet am 24. Juni im Rahmen des Grimme Online Award in Köln statt.

Um das öffentliche Bewusstsein für die Bedeutung einer sicheren Internetnutzung zu stärken, hat die EU-Initiative klicksafe 2006 den „klicksafe Preis für Sicherheit im Internet“ ins Leben gerufen. Dieses Jahr würdigt der Wettbewerb erstmalig Maßnahmen, Projekte und Initiativen, die sich für „Courage im Netz“ einsetzen. Dies können Aktivitäten zur Demokratieförderung, zur Meinungsfreiheit im Netz, gegen menschenverachtendes Denken und „Hate Speech“ oder auch soziale Projekte für verschiedene Minderheiten sein. Ziel der Aktivität soll immer sein, das Internet zu einem Ort zu machen, an dem sich jeder Nutzer vor Übergriffen und unerwünschten Inhalten sicher fühlen kann. Den Gewinner erwartet ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Noch bis 15. März für den „klicksafe-Preis“ 2016 bewerben

Alle Bewerbungen und Vorschläge sind online unter www.digitale-chancen.de/klicksafepreis oder über www.klicksafe.de einzureichen. Grundvoraussetzung für die Teilnahme ist, dass sich die Wettbewerbsbeiträge mit dem Thema Netzcourage und Internetsicherheit befassen. Rein technische Lösungen, Hard- und Softwareprodukte, sind nicht teilnahmeberechtigt.

Die Wettbewerbsbeiträge werden von der Stiftung Digitale Chancen in Zusammenarbeit mit externen Expertinnen und Experten bewertet. Eine hochrangig besetzte Jury mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft benennt anschließend den Gewinner. Die Bekanntgabe und Ehrung des Preisträgers findet im Rahmen der Verleihung des Grimme Online Award am 24. Juni 2016 in der Flora in Köln statt.

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im CEF Telecom Programm der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) umgesetzt. klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im CEF Telecom Programm der Europäischen Union, Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

Nähere Informationen

Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland Pfalz
Dr. Joachim Kind
Tel.: 0621 - 5202-206
kind@lmk-online.de

Landeszentrale für Medien NRW (LfM)
Dr. Peter Widlok
Tel.: 0211 - 77 007-141
pwidlok@lfm-nrw.de

Stiftung Digitale Chancen
Jens Dupski
Tel. 030 - 43 72 77 44
jdupski@digitale-chancen.de

Pressekontakt
planpunkt: PR GmbH
Stephan Tarnow, Carla Meyer
Tel: 0221-91 255 710
post@planpunkt.de


Mehr erfahren Sie unter: www.digitale-chancen.de/klicksafeprei...