News zum Projekt Internet erfahren - gemeinsam durchs Netz

  • Gemeinsam durchs Netz - Fachtagung im Rahmen der europäischen Geh' online Woche

    Eine aktuelle Studie der Initiative D21 belegt, dass 50 Prozent der Menschen in Deutschland befürchten, durch das mobile Internet könnten persönliche Kontakte abnehmen und die Menschen immer einsamer werden. Die 140 Teilnehmenden an der Fachtagung "Gemeinsam durchs Netz" sind ein lebendiger Beweis für das Engagement, das Multiplikatorinnen und Multiplikatoren dieser Befürchtung entgegensetzen. Mit ihren Angeboten sprechen die Haupt- und Ehrenamtlichen in vielfältigen gesellschaftlichen Bereichen die rd. 25 Prozent der Bevölkerung an, die das Internet bisher gar nicht nutzen, und erreichen auch diejenigen, denen die Kompetenzen für eine sichere und verbraucherbewusste Nutzung fehlen.

    Besonders ältere Menschen, Menschen mit geringer Bildung und Menschen mit Behinderungen bewegen sich oft nicht oder nur wenig im Netz. Bis 2020 will die Bundesregierung eine Internetnutzungsquote von 95 Prozent erreichen, die Zahl der mobil Nutzenden soll von derzeit 30 Prozent auf 75 Prozent steigen. Auch deshalb fördern das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) die Fachtagung "Gemeinsam durchs Netz", die am 21.3.2013 in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom stattfindet.

  • Initiative Internet erfahren - gemeinsam durchs Netz
  • Mehr Internet-Erfahrung für Deutschland
  • Training ‚Inklusive Internet‘ in Düsseldorf

    Das Training ‚Inklusive Internet‘ fand Anfang Juli in den Räumen des AWO Familienbildungswerks Düsseldorf statt und wurde vom Trainer Dominik Schwarz durchgeführt. Der Schulungsraum vor Ort ist zwar mit älteren Rechnern ausgestattet, was jedoch einem erfolgreichen Schulungsverlauf nicht entgegensteht.

  • Russischsprachige Jugendliche mit Migrationshintergrund schließen erfolgreich Qualifizierung für IT-Basiskompetenzen ab
    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Praxisprojektes im Rahmen der Initiative Internet erfahren des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie haben nach absolvierter Abschlussprüfung eines IT-Basiskurses in russischer Sprache ihre Zertifikate in Köln entgegengenommen.
  • Einstieg ins Netz erfolgreich absolviert
    Am 4. Juli 2011 konnten neun Mitarbeiterinnen des Gesamthafenbetriebsvereins ihre Teilnahmezertifikate für die Internetschulung "Einstieg ins Netz" entgegennehmen. Diese richtete sich vor allem an Frauen, die bisher keine oder nur geringe Kenntnisse in der Internetnutzung haben.
  • Training ‚Inklusive Internet‘ in Kempten

    Das Training fand Ende April 2011 bei der Pro Seniore Residenz Kempten statt und wurde vom Trainer Oliver Wick durchgeführt. Diese Pro Seniore Einrichtung ist eines von über 100 Häusern der Pro Seniore Consulting + Conception für Senioreneinrichtungen AG und verfügt über 150 Pflegeplätze in über 100 Zimmern. Die am Training Teilnehmenden waren drei Ergotherapeutinnen, drei Praktikantinnen der Ergotherapeutenschule Kempten, eine 62-jährige Begleit-Betreuerin sowie ein ehrenamtlich tätiger 71-Jähriger, der selbst kein Heimbewohner, sondern der Sohn einer Bewohnerin ist.

  • Training ‚Inklusive Internet‘ in München beim Kath. Deutschen Frauenbund

    Das Training fand Mitte Mai 2011 mit Teilnehmerinnen des Kath. Deutschen Frauenbunds - Landesverband Bayern (KDFB) statt und wurde vom Trainer Oliver Wick durchgeführt. Der KDFB vertritt bundesweit über 200.000 Frauen und 2011 feiert der bayerische Landesverband sein 100 jähriges Jubiläum. Anlässlich dessen sowie zwecks Verjüngung der Mitgliedschaft sind die Mitarbeiterinnen und der Vorstand daran interessiert, auch im Web stärker auf sich aufmerksam zu machen bzw. aktiv zu werden. Die Teilnehmerinnen des Trainings hatten daher recht unterschiedliche Erfahrungen: während die Mitarbeiterinnen bzw. Referentinnen durch die Bank beinahe täglich online sind, haben die ehrenamtlichen Vorstände bisher nur wenig Online-Kenntnisse mitgebracht.

  • Praxisprojekt IT-Basiskompetenzen für russischsprachige Jugendliche mit Migrationshintergrund im Rahmen der Initiative Internet erfahren
    In dem Praxisprojekt Qualifizierung von russischsprachigen Jugendlichen mit Migrationshintergrund für IT-Basiskompetenzen arbeitet die Stiftung zusammen mit der Cisco Systems GmbH und der gemeinnützigen Selbsthilfeorganisation Phoenix-Köln e.V., die sich für die Integration der russischsprachigen Bevölkerung einsetzt. Mit einer Gruppe von Jugendlichen wird erprobt, ob die jungen Menschen mit russischem Migrationshintergrund motiviert werden können, sich Grundkenntnisse im Umgang mit PC, Netzwerken und dem Internet anzueignen, wenn die Vermittlung in ihrer Muttersprache erfolgt.
  • Training ‚Inklusive Internet‘ in Bad Tölz
    Das Training fand Mitte Januar 2011 in den Räumlichkeiten der Erziehungsberatungsstelle / ökumenische Familien-Beratungsstelle in Bad Tölz statt und wurde vom Trainer Oliver Wick durchgeführt. Die Einrichtung der Caritas hat sieben Beschäftigte und ist zusammen mit dem Mehrgenerationenhaus Bad Tölz im ehemaligen Franziskanerkloster direkt im Zentrum von Bad Tölz untergebracht. Die am Training Teilnehmenden waren - neben einer Mitarbeiterin der Sozialen Beratung für Wohnungslose und einer Verwaltungskraft - alle in der Familienberatung tätig. Alle Teilnehmenden hatten mittlere bis gute Computer- und Internetkenntnisse auf vergleichbarem Niveau.

1 2 3 4 > >>