Aktuelles aus dem Themenbereich Gymnasien

  • Woche 47 / 2017 - Klicktipps - Empfehlenswerte Webseiten für Kinder
  • Medienkompetenz in Pankow von 0 auf 100! (Projekt)
    Das mezen ist zentraler medienpädagogischer Ansprechpartner im Bezirk Berlin Pankow und arbeitet mit vielen Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen zusammen. Gemeinsam mit vielen Partnern werden unterschiedliche Vernetzungsprojekte angestoßen.
  • Alles Medien oder was?! (Projekt)
    Dieses Netzwerk ist im ländlichen Raum angesiedelt, wo eine wenig ausgeprägte Infrastruktur und lange Anfahrtswege zur täglichen Arbeit dazu gehören. Schon 2013 wurde eine lokale Angebotsstruktur zur Unterstützung der Medienerziehung in Familien aufgebaut.
  • MeMo - Medienmodule für Familien (Projekt)
    Im Mittelpunkt der Netzwerkarbeit stehen "schwer erreichbare" Familien, die in der Medienerziehung unterstützt werden. Fortbildungsmodule für Fachkräfte zu Themen wie "Respektieren: Blöde Fotos und Kommentare über dich im Internet?“ runden das Angebot ab.
  • Planspiel "Bloßgestellt im Netz" (Projekt)
  • Kinder brauchen Medien - Fünf Lokale Netzwerke unterstützen und erproben Medienerziehung in der Familie
    Die Entscheidung ist gefallen. Fünf Lokale Medienkompetenz-Netzwerke für Familien" werden durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Stiftung Digitale Chancen für einen Zeitraum von zwölf Monaten mit je bis zu 30.000 Euro gefördert, inhaltlich begleitet und evaluiert, um daraus generelle Handlungsempfehlungen für die Medienkompetenzförderung von Familien abzuleiten.
  • Die Stiftung Digitale Chancen und scoyo schaffen neue Spielräume für Bildung und Medien
    Für Jugendliche aus sozial benachteiligenden Verhältnissen sind Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit eine wichtige Anlaufstelle - vor allem im Hinblick auf das Lernen mit dem Computer und einen gleichberechtigten Zugang zum Internet. Vor diesem Hintergrund kooperieren die Stiftung Digitale Chancen und das Lernportal scoyo, um Einrichtungen bei der Arbeit mit dieser Zielgruppe zu unterstützen.
  • Bewerbung im Handwerk lieber offline?

<< < 1 2