Aktuelles aus dem Themenbereich Frauen

  • Woche 47 / 2017 - Klicktipps - Empfehlenswerte Webseiten für Kinder
  • Start-ups: Frauen, bewerbt euch!
    In deutschen Start-ups sind Frauen noch in der Minderheit. Nur in rund jedem vierten Start-up (28 Prozent) gehören Frauen zum Gründungsteam und auch unter den Beschäftigten kommt auf drei Männer gerade einmal eine Frau.
  • Bridging the Digital Gender Gap
    Das Internet hat das Potential das Leben von Menschen nachhaltig zu verbessern: durch Beteiligung und Einbindung, effizientere Organisationsführung oder mehr Chancen für Kreativität und Innovationen. Dazu braucht es allerdings Zugang, der insbesondere Frauen in vielen Teilen der Welt verwehrt bleibt. betterplace lab hat sich gefragt, was man tun kann, um Frauen digitale Teilhabe zu ermöglichen.
  • Mehr Medienbildung für die Region. Grimme-Institut und Kreis Recklinghausen vereinbaren Zusammenarbeit
    (Marl/Recklinghausen) Medienkompetent von Anfang an – so kann man beschreiben, was der Kreis Recklinghausen und das Grimme- Institut am heutigen Mittwoch vereinbart haben: gemeinsam soll die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern gefördert werden.
  • „Courage im Netz“: Jetzt noch für den klicksafe Preis bewerben!
    Die EU-Initiative klicksafe zeichnet in diesem Jahr wieder herausragende Leistungen zur Förderung der Medienkompetenz und sicheren Nutzung des Internets aus. Erstmalig werden Webangebote sowie Maßnahmen, Projekte und Initiativen gesucht, die sich für „Courage im Netz“ einsetzen. Organisatoren und Mitwirkende können sich noch bis einschließlich Dienstag, 15. März bewerben oder von anderen für die renommierte Auszeichnung vorgeschlagen werden. Die Preisverleihung des klicksafe Preises findet am 24. Juni im Rahmen des Grimme Online Award in Köln statt.
  • Jetzt für den Smart Hero Award 2016 bewerben!
    Smarte Heldinnen und Helden gesucht: Ab heute werden wieder smarte Heldinnen und Helden gesucht. Die Stiftung Digitale Chancen und Facebook vergeben zum dritten Mal den Smart Hero Award. Dafür sind sie gemeinsam auf der Suche nach Menschen und Initiativen, die sich mit Hilfe von sozialen Medien gesellschaftlich und ehrenamtlich engagieren.
  • Die Nominierten des Smart Hero Award stehen fest: Engagement durch Social Media bunt und facettenreich

    Seit heute stehen die nominierten Projekte für den Smart Hero Award 2015 fest. Die Liste an Vorschlägen zeigt, wie bunt und facettenreich gesellschaftliches Engagement sein kann. Wichtige Themen wie Not im Alter, Lebensmittelverschwendung, Stigmatisierung von Flüchtlingen oder auch unheilbare Krankheiten werden von engagierten Menschen mit Kreativität und Ideenreichtum angegangen. Sie setzen dabei bewusst auf Social Media, um ihre Botschaften zu verbreiten, etwas zu verändern und andere Menschen zu unterstützen - smarte Helden eben

  • E-UROPa - Für mehr Partizipation im Netz!
    E-UROPa steht für "Enabling European e-Participation" und ist ein neues Projekt, in dem die Stiftung Digitale Chancen im Jahr 2015 gemeinsam mit Telecentre Europe und Mitgliedsorganisationen aus elf europäischen Ländern Kampagnen für mehr Partizipation im Netz entwickelt. Ziel ist es, die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zu ermutigen, sich auch online aktiv an der europäischen Politikgestaltung zu beteiligen.
  • MedienzElt - Mediennetzwerk für Ein-Eltern-Familien (Projekt)
    Die Zielgruppe der (arbeitsuchenden) Alleinerziehenden hat einen erhöhten Bedarf zur Unterstützung in der Medienerziehung und das BilSE-Institut und der Lernen aktiv e. V. bot ihnen bereits 2013 mehrtätige Medienschulungen an.
  • Einstieg ins Netz erfolgreich absolviert
    Am 4. Juli 2011 konnten neun Mitarbeiterinnen des Gesamthafenbetriebsvereins ihre Teilnahmezertifikate für die Internetschulung "Einstieg ins Netz" entgegennehmen. Diese richtete sich vor allem an Frauen, die bisher keine oder nur geringe Kenntnisse in der Internetnutzung haben.
  • Im Netz der Möglichkeiten