Veröffentlicht am: 22.09.15

„Wer hat hier das Sagen? Zivilgesellschaftliches Engagement 2.0“

Veranstaltungsdatum:
22.10.15 bis 23.10.15
Veranstaltungsort:
Wikimedia Deutschland
Tempelhofer Ufer 23/24
10963 Berlin
Veranstalter:
Amadeu Antonio Stiftung
Karsten Stöber
Tel: 030 - 24088624
Webangebot:
http://http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/zivil
gesellschaft20
Anmeldung unter:
https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/anmeldung

Zivilgesellschaftliches Engagement bekommt mit dem Internet eine neue Notwendigkeit. Mit der Vernetzung der Menschen durch Soziale Medien haben rechte Ideologien Aufwind erfahren. Rechte Ansichten zeigen sich im Netz zunehmend offener - mit gefährlichen Auswirkungen: So geht Anschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte heutzutage oft auch eine Kampagne im Internet voraus. Die Anzeigen wegen Volksverhetzung nehmen zu, die Debatte über Hate Speech im Netz wird international geführt. Und überall wird Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, Homosexuellen- und Transfeindlichkeit sichtbar. Gleichzeitig formieren sich neue Initiativen und Gruppen, die Diskriminierungen entgegentreten. Das Internet und die damit verbundenen Veränderungen stellen zivilgesellschaftliches Engagement also vor neue Herausforderungen:

Welche Probleme wirft zivilgesellschaftliches Engagement im Web 2.0 auf? Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich daraus? Auf welche Erfahrungen können Akteur_innen, die sich auch online für eine demokratische Gesellschaft zu engagieren, zurückgreifen? Welche Rolle spielt die politische Bildung im Zeitalter der Digitalisierung, um präventiv gegen Formen der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit vorzugehen?

Die Fachtagung richtet sich an zivilgesellschaftliche Akteur_innen, NGO's und Multiplikator_innen im Bereich der politischen Bildung, die sich zu unterschiedlichen gesellschaftspolitischen Themen online und offline engagieren. In mehreren Panels werden wir verschiedene pädagogische Ansätze der Präventionsarbeit im Reallife und World Wide Web vorstellen. Dabei soll vor allem ein Austausch zwischen zivilgesellschaftlichen Initiativen, NGOs und weiteren Akteur_innen, die im Internet / Social Media etc. aktiv sind, stattfinden.



Alle Angaben ohne Gewähr


Verwandte
Themenbereiche:
Medienkompetenz, Mediennutzung allgemein, Jugendliche, Medienkompetenz, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Online-Sicherheit, Digitale Inklusion, Ehrenamtliche , Erwachsene


Zurück zum Veranstaltungskalender