Veröffentlicht am: 14.05.13

EoA-Studie 2012 Online to go vs. Online at home

EoA-Study 2012 Online to go vs. Online at home (english version of the article)

Wie ändert sich das Online-Verhalten von Jugendlichen, wenn sie mit Smartphones, Tablets und Laptops auf das Internet zu greifen? Dieser Frage ist die neue Studie "Online to go vs. Online at home - Die mobile Internetnutzung der jungen Zielgruppe" nachgegangen. Und sie kam zu dem Ergebnis, das es eigentlich das Gleiche ist und doch ganz anders.

Die Studie untersuchte zum ersten Mal vergleichend die Nutzung der unterschiedlichen Internetzugänge und stellte Gemeinsamkeiten aber vor allem Unterschiede zwischen mobiler und stationärer Nutzung fest. Die von Elements of Art und iconkids & youth durchgeführte Untersuchung beschreibt dabei detailliert die spezifischen Eigenschaften und Funktionen der unterschiedlichen Online-Kanäle sowie die Entwicklung des Smartphone zum Universalmedium der Jugend.

Basierend auf den Daten aus über 900 repräsentativen Interviews mit elf- bis 19-Jährigen und acht Gruppendiskussionen bleibt als zentrales Ergebnis insgesamt festzuhalten: Alle drei Online-Medien bedienen (noch) fast exakt die gleichen Grundfunktionen (Kommunikation, Unterhaltung, Information). Allerdings tun das insbesondere Smartphone (Internet Fast Food) und Computer (Internet Slow Food) in völlig unterschiedlichen Nutzungssituationen, in denen diese Funktionen anders bedient werden müssen. Entsprechend substituieren die Kanäle sich nicht, sondern ergänzen sich. Selbst bei identischen Absendern wird aber erwartet, dass Inhalte für das jeweilige Endgerät aufbereitet werden. Ein schlichtes Kopieren genügt dabei nicht. Aber das mobile Internet steckt noch in den Kinderschuhen - es haben sich bis jetzt kaum originäre mobile Nutzungsweisen etabliert. Zukünftig wird wohl das Internet durch eine Dreierkonstellation aus Smartphone, Laptop und stationärem Computer genutzt.

Der Ergebnisbericht der Studie "Online to go vs. Online at home - Die mobile Internetnutzung der jungen Zielgruppe" ist für 148,- EURO (zzgl. MwSt.) auf der Website von Elements of Art erhältlich.

Weitere Informationen

www.eoa.de
Quelle: Elements of Art - junge Kommunikation


Verwandte
Themenbereiche:
Mediennutzung durch Jugendliche / Aktivitäten für Jugendliche, Forschung