Veröffentlicht am: 17.11.16

Feierliches Finale beim Deutschen Multimediapreis mb21

Beim Medienfestival in Dresden wurden die besten Wettbewerbseinreichungen ausgezeichnet

Das Geheimnis um die Gewinner des Deutschen Multimediapreises mb21 ist gelüftet. Bei der feierlichen Preisverleihung während des Medienfestivals in den Technischen Sammlungen Dresden wurden heute Preise für insgesamt 26 multimediale Arbeiten vergeben. Mehr als 300 Zuschauer waren dabei, als die jungen Medienmacher im Alter von 3-25 Jahren für ihre herausragenden Leistungen mit Sach- und Geldpreisen im Gesamtwert von über 10.000 Euro ausgezeichnet wurden.

Stellvertretend für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) begrüßte Elisabeth Müller aus dem Referat Jugend und Medien das Publikum und überbrachte Glückwünsche der Bundesministerin Manuela Schwesig. Das BMFSFJ sei erfreut, dass die ausgezeichneten Projekte die vielfältigen Potentiale zeigten, die in den neuen Medien stecken. „Die Förderung kreativer Medienarbeit junger Menschen ist und bleibt ein großes Anliegen des Ministeriums.“, so Müller.

Zu den ausgezeichneten Projekten gehören unter anderem ein ausgefeiltes Logistik-System für die Verteilung von Hilfsgütern für Geflüchtete sowie eine interaktive Kunstinstallation mit gesellschaftskritischem Anspruch. Überzeugt haben außerdem verschiedene Computerspiele, faszinierende Trick- und Animationsfilme, interaktive Websites und hilfreiche Apps, schräge Video-Channels, persönliche Blogs und zukunftsweisende Software- und Robotik-Innovationen.

Rund 250 Teilnehmer konnte der Wettbewerb, der 1998 zum ersten Mal ausgelobt wurde, in diesem Jahr verzeichnen. „Nach 18 Jahren ist der Deutsche Multimediapreis inzwischen volljährig“ freuten sich die Projektleiter Kirsten Mascher und Thomas Hartmann zur Eröffnung der Preisverleihung. „Noch immer sind wir jedes Jahr überwältigt von der Vielfalt und Qualität der Einreichungen. Dieser Wettbewerb ist nicht nur ein Spiegel der ständigen technologischen Weiterentwicklungen, sondern vor allem auch Beweis für den kreativen Gestaltungswillen junger Menschen.“

Beim Medienfestival tummelt sich der kreative Mediennachwuchs

Im Rahmen des Medienfestivals hatten die mb21-Gewinner während des gesamten Wochenendes die Möglichkeit, ihre innovativen Multimedia-Produktionen der Öffentlichkeit zu präsentieren, mit anderen Medienschaffenden zu diskutieren und neue Ideen zu entwickeln. Allein am Samstag gingen rund 2000 Festivalbesucher den Geheimnissen des technischen Fortschritts und digitaler Endgeräte auf den Grund, testeten unterschiedlichste Multimedia-Stationen und Games oder ließen sich einfach von der Begeisterung der lebendigen und kreativen Atmosphäre treiben.

Der Deutsche Multimediapreis mb21 wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Landeshauptstadt Dresden sowie weiteren Partnern gefördert. Veranstalter des Wettbewerbs sind das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) sowie das Medienkulturzentrum Dresden.

Weitere Informationen

Quelle: mb21



Logo Deutscher Multimediapreis mb21

Deutscher Multimediapreis mb21


Weitere inhaltlich zusammenhängende Materialien finden Sie hier.


Verwandte
Themenbereiche:
Medienkompetenz