Veröffentlicht am: 13.03.18

#SaferInternetAward4EU

#SaferInternetAward4EU (english version of the article)

#SaferInternet4EU Awards

Bis zum 15. Mai kann man sich online für den #SaferInternetAward4EU bewerben. Gesucht werden die besten und kreativsten Konzepte und Materialien im Bereich Online-Sicherheit, zu Themen wie Fake News, (Cyber)Mobbing, Vernetztes Spielzeug und Privatsphäre, Sexting, Grooming, schädlich und verstörende Inhalte sowie Cyber-Hygiene.

Der #SaferInternetAward4EU ist Teil der europaweiten #SaferInternet4Eu-Kampagne, die zum Safer Internet Day 2018 von der EU-Kommissarin für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Maryia Gabriel, gestartet wurde. Die Kampagne hat das Ziel, Online-Sicherheit, Medienkompetenz und Cyber-Hygiene zu fördern und Kinder, Eltern sowie Lehrkräfte für die digitalen Möglichkeiten und Herausforderungen der digitalen Welt zu sensibilisieren.

Man kann sich in den 3 Kategorien bewerben:

Best practice-Wettbewerb für Organisationen

Best practice-Wettbewerb für Lehrende

Best practice-Wettbewerb für Jugendliche


Rahmenbedingungen

Teilnehmen können Personen aus den EU-Mitgliedsstaaten sowie Island und Norwegen.

Bestandteil der Einreichungen können Konzepte, Materialien, Lösungen oder Kampagnen, gestartet oder durchgeführt in den letzten zwei Jahren, in einer der offiziellen EU-Sprache sein. Das Anmeldeformular wird auf Englisch ausgefüllt.

Die Gewinner werden zur Preisverleihung zum Safer Internet Forum im November in Brüssel eingeladen.


Zeitlicher Ablauf

Bewerbungszeitraum: 1. März bis 15. Mai 2018

Vorauswahl der Finalisten: 1. Juni bis 30. Juni 2018

Einsendung von Videomaterial der Finalisten: 1. Juli bis 31. August 2018

Online-Abstimmung: 28. Februar bis 31. Oktober 2018

Preisverleihung: Safer Internet Forum, 20 November 2018


Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular sind zu finden unter: betterinternetforkids.eu

Weitere Informationen

Quelle: klicksafe.de und betterinternetforkids.eu



Logo: kinderrechte.digital

Kinderschutz und Kinderrechte in der digitale Welt








Weitere inhaltlich zusammenhängende Materialien finden Sie hier.