Veröffentlicht am: 09.06.06

BIENE 2006: Neuer Kriterienkatalog

Quelle: Aktion Mensch / Stiftung Digitale Chancen

Aktion Mensch und Stiftung Digitale Chancen veröffentlichen Bewertungskriterien für die BIENE 2006 / Einsendeschluss am 21. Juli

Berlin/Bonn, 8. Juni 2006 - Die Stiftung Digitale Chancen und die Aktion Mensch haben die Bewertungskriterien für die BIENE 2006 veröffentlicht. Das Verfahren ist schlanker geworden und gibt allen, die sich für die Gestaltung barrierefreier Webseiten interessieren, eine praktische Hilfestellung auf dem aktuellen Stand des Wissens, fasst Jutta Croll, Geschäftsführerin der Stiftung Digitale Chancen, die Vorteile des neuen Kriterienkatalogs der BIENE zusammen: Seit Anfang dieses Jahres haben wir dazu gemeinsam mit dem Fachlichen Beirat des Wettbewerbs sämtliche Kriterien und Prüfschritte überarbeitet.

Das Verfahren berücksichtige die wesentlichen technischen, inhaltlichen, gestalterischen und rechtlichen Aspekte, betont Iris Cornelssen, Projektleiterin für die BIENE bei der Aktion Mensch: Dabei haben wir uns sowohl an den technischen Möglichkeiten als auch an der aktuellen Diskussion um die Vorgaben des World Wide Web Consortiums zur Zugänglichkeit orientiert. Einen Fokus haben wir auf die Barrierefreiheit von Webbasierten Applikationen - Stichwort Web 2.0 - und die Nutzbarkeit von multimedialen Inhalten gelegt. Dabei steht vor allem die Perspektive der Anwender mit Behinderung im Mittelpunkt.

Diese Nutzerperspektive haben die Veranstalter bereits mit der Ausschreibung nach funktionalen Kategorien und einer Bewertung nach Komplexitätsstufen gestärkt. Der überarbeitete Kriterienkatalog komplettiert nun diese Neuausrichtung. Konkret sind unter anderem Prüfschritte zu Punkten entfallen, die mit den heutigen Zugangsarten keine Barrieren mehr darstellen, oder solche, die technische Hilfsmittel betrafen, die sich bei den Anwendern nicht durchsetzen konnten. Stattdessen rückten im Testverfahren diejenigen Aspekte stärker in den Vordergrund, die die barrierefreie Interaktion zwischen Nutzer und Anbieter der Webseite betreffen.

Einsendeschluss bereits am 21. Juli 2006

Wie in den vergangenen Jahren erwarten die Veranstalter auch für die BIENE 2006 eine hohe Zahl von Einreichungen. Um alle Webseiten bis zur Preisverleihung im Dezember einer gründlichen Prüfung unterziehen zu können, müssen Teilnehmer ihre Beiträge spätestens bis zum 21. Juli einreichen. Das gilt auch für Nutzerinnen und Nutzer, die in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit haben, Webseiten für eine BIENE vorzuschlagen, die sie im Sinne der Barrierefreiheit für vorbildlich halten.

Die komplette Übersicht mit allen Kriterien und Prüfschritten haben die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chancen auf der Webseite des Wettbewerbs unter www.biene-award.de veröffentlicht. Dort finden sich auch die Ausschreibungsunterlagen, die Anmelde- und Vorschlagsformulare sowie aktuelle Informationen zum Wettbewerb. Weitere Tipps, Tricks und Links zum barrierefreien Webdesign gibt es unter www.einfach-fuer-alle.de, der Webseite der Initiative Einfach für Alle der Aktion Mensch.

Über die BIENE

Seit 2003 prämieren die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chancen die besten barrierefreien Angebote im Internet mit einer BIENE. BIENE steht dabei für Barrierefreies Internet eröffnet neue Einsichten, aber auch für Kommunikation, gemeinsames Handeln und produktives Miteinander. Mehr als 700 Unternehmen, bundesweit arbeitende Organisationen sowie Behörden und Ministerien haben sich bislang am Wettbewerb beteiligt.

Teilnehmen können Betreiber und Gestalter deutschsprachiger Webangebote. Für junge Webdesigner in der Ausbildung oder im Studium schreiben die Veranstalter einen Nachwuchspreis aus. Sonderpreise können für Lösungen vergeben werden, die spezifische Bedürfnisse einzelner Nutzergruppen berücksichtigen. Das können sein: Angebote für gehörlose Menschen, die Gebärdensprache verwenden, Angebote für Menschen mit Lernschwierigkeiten oder andere herausragende und innovative Entwicklungen.

Der Preis ist rein ideeller Natur. Für die Betreiber nicht kommerzieller Webseiten, wie Vereine oder Selbsthilfegruppen mit Angeboten von öffentlichem Interesse, können Förderpreise vergeben werden.

Die Ausschreibungsfrist hat am 5. Mai 2006 begonnen. Einsendeschluss ist der 21. Juli 2006. Die Preisverleihung findet im Dezember statt. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.biene-award.de oder bei:

Pressestelle der Aktion Mensch
Iris Cornelssen und Christian Schmitz
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (01 74) 34 12-7 25 oder -7 07
Telefax: (02 28) 20 92-3 33

iris.cornelssen@aktion-mensch.de
christian.schmitz@aktion-mensch.de
http://www.aktion-mensch.de
Stiftung Digitale Chancen
Jutta Croll, M. A.
Büro Berlin:Fasanenstraße 3
10623 Berlin

Telefon: (0 30) 43 72 77-30
Telefax: (0 30) 43 72 77-39
Mobil: (01 63) 5 49 37 73

Büro Bremen:
Am Fallturm 1
28359 Bremen

Telefon: (04 21) 2 18-40 46
Telefax: (04 21) 2 18-48 94

jcroll@digitale-chancen.de
https://www.digitale-chancen.de

Mehr erfahren Sie unter: www.biene-award.de

Download vorhanden Download dieses Textes (doc-Version, 0.37 MB)