Veröffentlicht am: 09.04.19

Projekt "Kultur trifft Digital": Kultur schaffen mit digitalen Medien


Digitale Sprache - Codieren mit Calliope

„Kultur trifft Digital“ startet in das zweite Jahr! Bereits 2018 konnte das Projekt mit großem Erfolg bundesweit zahlreiche benachteiligte Kinder und Jugendliche zur kreativen Mediennutzung anregen - 2019 sollen noch viele weitere kreative Projekte folgen!

Mit Tablets Musik machen, mit Bananen und Knete Computerspiele steuern oder Zeichnungen zum Leben erwecken? Das und vieles mehr ist möglich bei „Kultur trifft Digital: Stark durch digitale Bildung und Kultur“ - ein Projekt der Stiftung Digitale Chancen, das im Rahmen des Programms „Kultur macht stark“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung bis 2022 gefördert wird. Sozial- und bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren bekommen hier die Möglichkeit, kulturelle Werke mit Hilfe digitaler Medien zu erleben und selbst zu gestalten.
Für die Durchführung kooperiert die Stiftung mit mindestens zwei Partnern (Familien-, Freizeit- oder Jugendeinrichtungen sowie Kultureinrichtungen) als sogenanntes „Bündnis für Bildung“. Als Bündniskoordinator organisiert die Stiftung die notwendige Technik, Materialien sowie die medienpädagogische Expertise und trägt alle für die Durchführung notwendigen Kosten.

Seit dem Projektstart im Frühjahr 2018 haben zahlreiche Einrichtungen aus ganz Deutschland mit der Stiftung Digitale Chancen Bündnisse geschlossen und konnten bereits spannende Veranstaltungen durchführen, die bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen auf große Begeisterung gestoßen sind.

Das Ev. Jugendzentrum von Felsberg und Gensungen in Hessen war eine der ersten Einrichtungen, die am Projekt „Kultur trifft Digital“ teilgenommen hat. Frau Schindehütte-Lange vom Ev. Jugendzentrum ist begeistert: „Mit ‚Kultur trifft Digital‘ konnten wir Kindern und Jugendlichen, die ein solches Angebot bisher nicht nutzten, neue Horizonte eröffnen. Die Kinder konnten mit dem Programm „Scratch“ eigene Spielideen verwirklichen und haben so einen Einblick in die Welt des Coding erhalten.“

Auch Monate später trägt das Projekt noch Früchte - so interessieren sich die Kinder, die am Projekt teilgenommen haben, laut Frau Schindehütte-Lange weiterhin für die digitale Spielentwicklung. Da die Veranstaltungen ein voller Erfolg waren, plant das Ev. Jugendzentrum im Sommer weitere Projekte.

Für 2019 werden weiterhin deutschlandweit, aber insbesondere in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und im Saarland weitere Bündnispartner gesucht, die für ihre Kinder und Jugendlichen einen kreativen Erfahrungsraum mit digitalen Medien anbieten wollen.

Ihre Einrichtung möchte mit der Stiftung Digitale Chancen ein Bündnis für Bildung schließen oder Sie interessieren sich für das gesamte Projekt? Dann besuchen Sie uns auf http://www.kultur-trifft-digital.de oder kontaktieren Sie das Projektteam.


Mehr erfahren Sie unter: kultur-trifft-digital.de/