Veröffentlicht am: 15.01.20

Pressemitteilung DIGITALE BREMKER starten ins neue Jahr

Stiftung Digitale Chancen
Quelle: Stiftung Digitale Chancen

DIGITALE BREMKER

Bremke, 15.01.2020 Das Projekt bremke.digital geht zum Jahresstart in die nächste Phase. Am 14.01. ist ein zweimonatiges Schulungsprogramm gestartet. Ehrenamtliche Bremkerinnen und Bremker, die sich selbst den Namen DIGITALE BREMKER gegeben haben, werden qualifiziert, ihr Wissen an die Menschen im Dorf weiterzugeben und zum Beispiel Sprechstunden zur Problemlösung im digitalen Bereich anzubieten oder erste Hilfe bei Technikproblemen zu leisten. In den Schulungen werden unter anderem Themen wie Datenschutz, Planung von Hilfsangeboten und didaktische Fähigkeiten zur Vermittlung von Inhalten gelehrt.

Die DIGITALEN BREMKER sollen insbesondere ältere und noch nicht digital affine Menschen bei Fragen und Herausforderungen in Bezug auf Apps, digitale Geräte und das Internet allgemein unterstützen.

Zum Projekt

Das Modellprojekt bremke.digital wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert und von den Projektpartnern Stiftung Digitale Chancen (Berlin und Göttingen) und dem Haus kirchlicher Dienste (Hannover) gemeinsam mit den Bremker*innen entwickelt. Seit Oktober 2018 beschäftigt sich das Projekt damit, wie die Digitalisierung im ländlichen Raum gerecht gestaltet und wie die Chancen digitaler Hilfsmittel im alltäglichen Dorfleben sozial und nachhaltig genutzt werden können. Hierfür werden die Lösungen und Ansätze der „Digitalen Dörfer“ von Fraunhofer IESE für Bremke angepasst und erweitert. Unter anderem wird es in Bremke einen Digitalen Schaukasten geben, eine individuelle DorfPage und die DorfFunk-App.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://projekt.bremke.digital/


Mehr erfahren Sie unter:

Download vorhanden Download dieses Textes (docx-Version, 0.04 MB)




Download des Bildes "DIGITALE BREMKER" in druckfähiger Auflösung