Aktuelles aus dem Themenbereich Internet

  • Ran an Maus & Tablet (Download)
    Die Webseite wurde für die Erzieherinnen und Erzieher sowie Grundschullehrkräfte entwickelt, die ohne besondere Vorkenntnisse die Medienarbeit in ihrer Institution etablieren wollen.
  • Was tun bei (Cyber)Mobbing? (Download)
    Die Ausweitung der Kommunikation auf den digitalen Raum hat die Brisanz von Mobbing deutlich verschärft. Dieses Handbuch soll einen Beitrag dazu leisten, im (Cyber)Mobbingfall professionell zu handeln.
  • Spiel- & Lernsoftware pädagogisch beurteilt, Band 26 (Download)
    Mit der aktuellen Broschüre erhalten Eltern und Fachkräfte einen Einblick über das umfangreiche Angebot im digitalen Unterhaltungsmarkt und können mit Hilfe der Bewertungen die Spiele entsprechend einordnen.
  • Fakt oder Fake? (Download)
    Jugendliche informieren sich häufig in Sozialen Netzwerken oder Blogs über aktuelle Ereignisse und laufen dabei besonders Gefahr, Falschmeldungen von manipulierenden Nachrichtenseiten aufzusitzen, die dort geteilt werden.
  • Safer Internet Day spezial: Unterrichtspaket (Cyber)Mobbing (Download)
    Pünktlich zum Safer Internet Day 2017 wird das neue Handbuch „Was tun bei (Cyber)Mobbing?“ erscheinen, das in Kooperation mit dem Mehr-Ebenen-Programm Konflikt-KULTUR entstanden ist.
  • Wege zum Medienkompass Rheinland-Pfalz (Download)
    Der Medienkompass ist ein Zertifikat für Kinder und Jugendliche, um praktische Kompetenzen im Umgang mit Medien zu erwerben.
  • Sendung: Smartphone und Tablet für Kleinkinder - No-Go oder ok? (Download)
    Im Medienstudio gibt Kristin Langer Tipps und Ratschläge, wie lang Kleinkinder mobile Medien, wie Tablets nutzen können und geht auf die Ängste der Eltern ein, ob mobile Medien Kindern schaden.
  • SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht. (Einrichtung)
  • Seitenstark, Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten (Einrichtung)
  • ACT ON! Short Report Nr. 2 (Download)
    Schwerpunkt des Berichts ist das Thema Online-Kommunikation und Persönlichkeitsrechte aus Sicht von 12- bis 14-Jährigen. Kinder und Jugendliche sind oft verunsichert, wenn es darum geht Persönlichkeitsrechte im Internet zu schützen.

1 2 3 > >>