Veröffentlicht am: 10.06.06

2007 wird Europäisches Jahr der Chancengleichheit für alle

Quelle: PM EU Kommission IP/06/712 vom 01.06.06

Die Europäische Kommission hat die Entscheidung des Rates und des Parlamentes begrüßt, 2007 zum 'Europäischen Jahr der Chancengleichheit für alle' auszurufen. Es geht darum, den Europäerinnen und Europäern bewusst zu machen, dass sie ein Recht auf Gleichbehandlung haben, es geht um die Förderung der Chancengleichheit in verschiedenen Bereichen, von der Arbeit bis zur Gesundheitsversorgung, und darum zu zeigen, wie Diversität die EU stärkt. Das Jahr wird vier Schwerpunktthemen haben: Rechte, gesellschaftliche Präsenz, Anerkennung und Respekt. Das Budget für alle Aktivitäten während dieser 12 Monate ist mit 15 Millionen Euro veranschlagt.

Die Europäerinnen und Europäer haben das Recht auf Gleichbehandlung und auf ein Leben ohne Diskriminierung. Das Europäische Jahr der Chancengleichheit für alle (2007) soll dafür sorgen, dass auch alle Menschen das wissen, sagte Vladimír Špidla, EU-Kommissar für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit. Ein ganzes Jahr lang werden wir das Thema Chancengleichheit in den Mittelpunkt rücken und aufzeigen, welche Vorteile eine von Diversität geprägte Gesellschaft für Europa hat. Es gibt zu viele Talente in Europa, die nicht ausreichend genutzt werden, und das können wir uns nicht leisten.

Das europäische Jahr 2007 wird sich auf Formen der Diskriminierung konzentrieren, die auf Geschlecht, Rasse oder ethnischer Herkunft, Religion oder Überzeugung, Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung beruhen. Gegen alle diese Formen der Diskriminierung kann im Rahmen des EU-Rechts vorgegangen werden.

Mit dem Budget sollen u. a. eine EU-weite Informationskampagne und neue Eurobarometer-Umfragen zum Thema Diskriminierung und den Einstellungen dazu finanziert werden; darüber hinaus soll es viele weitere nationale Initiativen geben, wie Aufsatzwettbewerbe für Schulen zum Thema Respekt und Toleranz oder Preise für Unternehmen mit dem erfolgreichsten Diversitätstraining. Erstmals wird auch ein Chancengleichheitsgipfel mit MinisterInnen, VertreterInnen von Gleichbehandlungsstellen, der Zivilgesellschaft und den Sozialpartnern stattfinden.

Die meisten Aktivitäten sollen auf nationaler Ebene koordiniert werden, um sie möglichst lokal zu verorten. Zu den 7,6 Millionen Euro, die für nationale, lokale und regionale Aktivitäten vorgesehen sind, kommen Kofinanzierungen aus nationalen öffentlichen und privaten Quellen hinzu.

Vor genau 10 Jahren wurde das Europäische Jahr gegen Rassismus ausgerufen und Artikel 13 in den EU-Vertrag aufgenommen - seither hat die EU das Recht, Antikdiskriminierungsvorschriften zu erlassen. Weitere Informationen zum europäischen Jahr finden Sie auf der neuen Website (siehe Link).


Mehr erfahren Sie unter:
ec.europa.eu/employment_social...

Logo: Europäisches Jahr der Chancengleichheit

Europäisches Jahr der Chancengleichheit

Die Europäische Kommission hat 2007 zum 'Europäischen Jahr der Chancengleichheit für alle' erklärt.







Weitere inhaltlich zusammenhängende Materialien finden Sie hier.


Verwandte
Themenbereiche:
Mediennutzung durch Frauen / Aktivitäten für Frauen, Mediennutzung durch SeniorInnen / Aktivitäten für SeniorInnen, Mediennutzung durch Menschen mit Behinderungen / Aktivitäten für Menschen mit Behinderungen, Mediennutzung durch Risikogruppen / Aktivitäten für Risikogruppen, Mediennutzung durch Menschen mit Migrationshintergrund / Aktivitäten für Menschen mit Migrationshintergrund