Veröffentlicht am: 07.02.13

Web2.0-Training für Mitarbeitende an informellen Lernorten - Digital Literacy 2.0

Katrin Schuberth, Stiftung Digitale Chancen

Im Rahmen des europäischen Projekts "Digital Literacy 2.0" führt die Stiftung Digitale Chancen im Jahr 2013 gemeinsam mit sieben Projektpartnern aus Portugal, Großbritannien, Frankreich, Belgien, Polen und Bulgarien Trainingsmaßnahmen für Multiplikatoren in der Erwachsenenbildung durch.

In allen am Projekt beteiligten Ländern werden in einem ersten Schritt ab dem Frühjahr 2013 Mitarbeitende von informellen Lernorten wie Bibliotheken, Gemeindezentren oder sozialen Einrichtungen innerhalb einer Train-the-trainer-Maßnahme geschult und mit den Trainingsmaterialien für die Arbeit mit Erwachsenen vertraut gemacht. Das Training vermittelt ihnen die Möglichkeiten unterschiedlichster Web2.0-Anwendungen und fokussiert die Zusammenarbeit zwischen Multiplikatoren und der Zielgruppe ihrer Einrichtungen.

In einem zweiten Schritt (qualify-the-user) können die zuvor geschulten Mitarbeitenden von informellen Lernorten nun innerhalb der täglichen Arbeit mit ihrer erwachsenen Zielgruppe oder in IKT-Trainingskursen die Möglichkeiten von Web2.0-Anwendungen vermitteln, die sich als besonders alltagstauglich für ihre Zielgruppe erweisen.

Zur Ausarbeitung und Abstimmung der Trainingsmaterialien trafen sich die Projektpartner bereits im November 2012 in Lissabon. Projektpartner sind Einrichtungen, die Erfahrungen mit Lernangeboten aus informellen Bildungseinrichtungen mitbringen, die sich im Bereich Medienkompetenzvermittlung und digitaler Integration engagieren, aber auch an lokalen Standorten IKT-Kurse in Bibliotheken anbieten. An zwei Tagen konnten sich die Partner darüber austauschen, welche Web2.0-Anwendungen für die Zielgruppe des Projekts interessant sind und welche Strategien verfolgt werden, um die Zielgruppe zu erreichen. Die Trainingsinhalte gliedern sich dabei in fünf thematische Blöcke: E-Citizenship, Collaboration, Soziale Netzwerke, Kommunikation, Grundkenntnisse.

DLit2.0 Projektteam
Projektteam Digital Literacy 2.0 beim Projekttreffen in Lissabon, November 2012

Die im Rahmen der Trainingskampagne geschulten Mitarbeitenden von informellen Lernorten können anhand der Trainingsmaterialien gezielt adäquate Web 2.0-Anwendungen auswählen, die ihre Zielgruppe bei Alltagsfragen unterstützen und ihnen den aktiven und kompetenten Umgang mit diesen Web2.0-Anwendungen vermitteln. So erhöhen sie die Chancen ihrer Zielgruppe, sich am sozialen und gesellschaftlichen Leben zu beteiligen. Sie lernen, wie sie über das Internet mit ihren Familien und Bekannten in Kontakt bleiben, wie sie online einkaufen, wie sie kostenfreie Angebote im Internet nutzen oder an öffentlichen Debatten teilnehmen.

Weitere Informationen zum Projekt und den Projektpartner sowie zur Trainingsmaßnahme erhalten Sie unter www.digital-literacy2020.eu oder per E-Mail an kschuberth@digitale-chancen.de.




Mehr erfahren Sie unter:
www.digital-literacy2020.eu

Digital Literacy 2.0


Weitere inhaltlich zusammenhängende Materialien finden Sie hier.


Verwandte
Themenbereiche:
Kursangebote / -inhalte/Curricula, Förderprogramme auf Ebene der EU, Mediennutzung durch sozial Benachteiligte / Aktivitäten für sozial Benachteiligte, Zielsetzung, Vorgehensweise zur Überwindung der Digitalen Spaltung