Veröffentlicht am: 29.10.21

„Faktisch betrachtet - Fit gegen Fake News“: Abschlussveranstaltung im BASECAMP

Faktisch betrachtet Veranstaltung im Basecamp

Die BASECAMP Themenwoche „Deutschland 2025 - Wie digital wird unsere Gesellschaft?“ geht heute zu Ende. Mit unserem Projekt „Digital mobil im Alter“ haben wir am Montag den Auftakt gemacht und mit Seniorinnen und Senioren und Expert*innen über Desinformationen im Netz diskutiert.

Am Montag, den 25. Oktober 2021 kamen Seniorinnen und Senioren mit verschiedenen Expert*innen in großer Runde im BASECAMP in Berlin-Mitte zusammen, um über Desinformationen im Netz zu diskutieren. Die Veranstaltung bildete den krönenden Abschluss der Aktion „Faktisch betrachtet - Fit gegen Fake News“, die die Stiftung Digitale Chancen und Telefónica o2 im Rahmen des gemeinsamen Projekts „Digital mobil im Alter“ im Vorfeld der Bundestagswahl am 26. September starteten. Kern der Aktion ist ein Informationspaket, bestehend aus Erklärvideos, Printmaterialien, einem Quiz und einer Video-Gesprächsreihe, das für das Thema Desinformationen im Netz sensibilisieren soll und Tipps an die Hand gibt, wie man sich vor Falschinformationen im Netz schützen kann. Das Informationspaket steht dauerhaft zur Verfügung.

Bei der Podiumsdiskussion am Montag sprach Moderator Daniel Finger vor Ort im Basecamp mit Elke Schilling, Gründerin des Seniorentelefons Silbernetz e.V., Alexander Sängerlaub, Journalist, Wissenschaftler und Direktor von „futur1“ und Ann Cathrin Riedel, Vorsitzende von „LOAD - Verein für liberale Netzpolitik“ und Referentin für Digitalisierung und Innovation bei der Friedrich-Naumann-Stiftung über die gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen von Desinformationen im Netz. Zugeschaltet waren Katharina Nocun, Autorin und Expertin für Verschwörungserzählungen, Dr. Barbara Keck, Geschäftsführerin der BAGSO sowie Nora Mathelemuse vom Forschungsinstitut ISD.

Es entwickelte sich eine angeregte Diskussion, die auch Raum für Fragen und Kommentare aus dem Publikum ließ. Gesprochen wurde unter anderem darüber, welche Rolle Sexismus in den Desinformationskampagnen im Wahlkampf spielte, wie der Glaube an Verschwörungserzählungen mit dem Gefühl des Kontrollverlusts und des Nicht-Gesehen-Werdens zusammenhängt, ob ältere Menschen besonders anfällig für Fake News sind und welche Regulierungsmaßnahmen nötig wären, um die Verbreitung von Falschnachrichten im Netz einzudämmen.

Deutlich wurde: Die Verbreitung von Desinformation im Netz ist und bleibt ein gesamtgesellschaftliches Problem, dem wir alle, Jung und Alt gemeinsam entschieden entgegentreten müssen - mithilfe von Nachrichten- und Medienkompetenz und indem wir mehr miteinander in den Dialog treten. Die Veranstaltung am Montag war dafür ein guter Anfang.

Die Podiumsdiskussion in voller Länge können Sie hier ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=Hn8ubUxEYfY

Das Informationspaket „Faktisch betrachtet“ finden Sie hier: https://www.telefonica.de/senioren/fit-gegen-fake-news.html

Weitere Bilder und Nachbericht der Veranstaltung: https://www.basecamp.digital/der-kampf-gegen-desinformation-im-netz-ein-gesellschaftlicher-marathon/




Mehr erfahren Sie unter:
www.telefonica.de/senioren...

Logo: Digital mobil im Alter

Digital mobil im Alter

Ziel des Projekts ist die Integration insbesondere der älteren Menschen ab 65 Jahren in die heutige digitale Gesellschaft. Mit Hilfe von Tablet PCs soll diese Zielgruppe die Benutzerfreundlichkeit von mobilen Endgeräten erleben und die Vielfalt an Möglichkeiten des Internets kennen lernen. Durch die Unterstützung der Mitarbeitenden vor Ort und den dauerhaften Verbleib von ein bis zwei Geräten kann sichergestellt werden, dass Seniorinnen und Senioren in teilnehmenden Einrichtungen weiterhin die Möglichkeit haben, die Geräte zu nutzen.








Weitere inhaltlich zusammenhängende Materialien finden Sie hier.


Verwandte
Themenbereiche:
Medienkompetenz, Digitale Inklusion