Projektreferent*in (m/w/d) Reallabor und Vernetzungsstelle Digitale Dörfer Niedersachsen (am Standort Göttingen)

Die Stiftung Digitale Chancen setzt sich dafür ein, mehr Menschen für die Möglichkeiten des Internets zu interessieren und sie bei der Nutzung zu unterstützen sowie die Medienkompetenz in allen Bevölkerungsgruppen zu stärken. In Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE führt die Stiftung seit Februar 2021 das Projekt Digitale Dörfer Niedersachsen durch.

Das Reallabor Digitale Dörfer Niedersachen ermittelte die Bedarfe der Bevölkerung in ländlichen Räumen für mehr digitale Teilhabe und erprobt an der Schnittstelle von Bürger*innen und Verwaltung, wie die Angebote der Plattform Digitale Dörfer genutzt und weiterentwickelt werden können, um so mehr Lebensqualität im dörflichen Zusammenleben zu ermöglichen. Im Mittelpunkt stehen das regionale Engagement der Akteur*innen vor Ort und die Anbindung an kommunale (Verwaltungs-)strukturen.

Ab Juli 2022 wird das Projekt Digitale Dörfer Niedersachen niedersachsenweit ausgerollt. Dafür suchen wir zum nächstmöglichen Termin für einen Zeitraum von 36 Monaten (vorbehaltlich der Erteilung des Zuwendungsbescheids) eine*n Projektreferent*in in Vollzeit. Als Mitglied des Teams Reallabor und Vernetzungsstelle agieren Sie bei dieser Aufgabe an der Schnittstelle zwischen der kommunalen Verwaltung und den Bürger*innen vor Ort einerseits und dem Fraunhofer Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE) als Anbieter der technischen Plattform andererseits. Sie beraten und unterstützen Kommunen niedersachsenweit bei der Auswahl, Einführung und Nutzung der Tools der Digitale-Dörfer-Plattform. Sie entwickeln Schulungskonzepte für Multiplikator*innen, die vor Ort die Einführung der Dienste begleiten, und unterstützen bei der Umsetzung.

Wesentliche Aufgaben:

  • Beratung zur Auswahl der Tools der Digitale-Dörfer-Plattform für die Kommunen; Unterstützung bei der Einführung und Nutzung der Angebote sowie Beantwortung von Anfragen aus der kommunalen Verwaltung und der Bevölkerung (First-Level-Support)
  • Kontaktpflege zu kommunalen Vertreter*innen sowie ehrenamtlich Engagierten
  • Entwicklung von Schulungskonzepten
  • Koordination der Rekrutierung und des Einsatzes von Ehrenamtlichen als Digitale Dorfheld*innen in enger Zusammenarbeit mit landesweit agierenden Akteur*innen wie dem Niedersächsischen LandFrauen Verband, dem Landesfeuerwehrverband etc.
  • Mitwirkung an der Planung und Organisation von Informationsveranstaltungen, Netzwerktreffen und weiteren Veranstaltungen (sowohl digital, als auch analog und hybrid)

Qualifikation

  • Abgeschlossenes Studium der Sozial- oder Politikwissenschaft, Kommunikations-/und Medienwissenschaften, Informatik oder vergleichbar
  • Sehr gute technische Kompetenzen in Bezug auf die Entwicklung und Funktionsweise von Softwareprodukten sowie Schnittstellen zu verschiedenen Anwendungen
  • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich digitaler Anwendungen zur Zusammenarbeit, Vernetzung, Beteiligung und Information
  • Gute Kenntnisse der politischen und Verwaltungsstrukturen im südniedersächsischen Raum - Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit kommunalen Verwaltungsstrukturen sind erwünscht
  • Erfahrungen in der Erstellung von Schulungsmaterialien für Multiplikator*innen im Umgang mit digitalen Anwendungen

Erwünscht sind

  • Ehrenamtskoordination
  • Erfahrungen in der Medienpädagogik und der Durchführung von Multiplikator*innenschulungen
  • Erfahrungen in der Projektadministration (Finanzen und Verwaltung)
  • Fahrerlaubnis Klasse B

Die Zusammenarbeit mit kommunalen und ehrenamtlichen Strukturen erfordert die Bereitschaft zum Einsatz auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten. Deshalb freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, wenn Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität für Sie keine Fremdworte sind, wenn Sie gern strukturiert und systematisch arbeiten, über gute Kommunikationsfähigkeiten verfügen, selbständiges Arbeiten ebenso gewöhnt sind, wie die Kooperation im Team.

Vergütungsrahmen

Die Vergütung erfolgt abhängig von den Voraussetzungen der Bewerber*innen in Anlehnung an den TV-L 11.

Wenden Sie sich bei Rückfragen gerne an Dr. Carola Croll ccroll@digitale-chancen.de.

Auf Sie wartet eine interessante und herausfordernde Mitarbeit mit einem hohen Maß an Gestaltungsspielraum und Eigenverantwortlichkeit in einem motivierten Team an unserem Stiftungsstandort in Göttingen.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 15.06.2022 per E-Mail an ccroll@digitale-chancen.de mit dem Betreff Digitale Dörfer Niedersachsen ausschließlich elektronisch in Form eines PDF-Dokuments.