Stellenausschreibung Teamplayer*in gesucht: Projektreferent*in (m/w/d) im Projekt Gutes Aufwachsen mit Medien

Die Stiftung Digitale Chancen setzt sich dafür ein, mehr Menschen für die Möglichkeiten des Internets zu interessieren und sie bei der Nutzung zu unterstützen sowie die Medienkompetenz in allen Bevölkerungsgruppen zu stärken.

Digitale Medien bieten für Kinder und Jugendliche Chancen, ihre Talente zu entdecken und zu entfalten. Eltern und Fachkräfte in Kita, Schule und im außerschulischen Bereich sollen sie auf dem Weg in die digitale Welt begleiten. Das im Rahmen des Projektes „Gutes Aufwachsen mit Medien“ bei der Stiftung Digitale Chancen angesiedelte Initiativbüro bietet Informationen und konkrete Hilfen bei Fragen zur kindlichen Mediennutzung und erziehung. Es wirkt mit an der Ausgestaltung eines modernen Jugendmedienschutzes auf der Basis von Teilhabe, Befähigung und Schutz von Kindern. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) fördert das Projekt „Gutes Aufwachsen mit Medien“, um das gemeinsame Handeln von Bund, Ländern, Kommunen, Trägern und Verbänden sowie Unternehmen für ein gutes Aufwachsen mit Medien zu unterstützen und die Rahmenbedingungen in Deutschland weiterzuentwickeln.

Für dieses Projektvorhaben suchen wir eine/n Projektreferent*in (m/w/d) in Vollzeit. Die Stelle ist ab sofort zu besetzen und vorerst befristet bis Oktober 2022. Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen kann die Stelle auch geteilt und in Teilzeit wahrgenommen werden.

Das Aufgabengebiet umfasst die gemeinsam mit dem Team auszugestaltende inhaltliche und organisatorische Umsetzung des Projekts. Das Team umfasst derzeit fünf inhaltlich-fachlich tätige Mitarbeitende in Voll- und Teilzeitbeschäftigung, die das Projekt in enger Kooperation mit der kaufmännisch-administrativen Referentin der Stiftung gemeinsam umsetzen.

Wesentliche Aufgaben sind:

  • Gemeinschaftliche Projektsteuerung und Zeitplanung im Team in engem Kontakt und Austausch mit dem im BMFSFJ zuständigen Referat sowie dem Vorstand der Stiftung
  • Kooperative Steuerung und Weiterentwicklung der strategischen Ausrichtung des Projektes und der Zusammenarbeit mit den Akteuren der Initiative sowie externen Partnern, Institutionen und wissenschaftlichen Einrichtungen, Sondierung von Kooperationspartnern und Umsetzung strategischer Kooperationen, Abschluss von Kooperationsvereinbarungen in Abstimmung mit Stiftungsvorstand und dem Mittelgeber BMFSFJ
  • Übernahme von Aufgaben der Präsentation des Projekts in der Öffentlichkeit, Kontakt- und Netzwerkpflege rund um das medienpädagogische Feld in Deutschland, Moderation von Veranstaltungen in Kooperation und Abstimmung mit den Teammitgliedern und dem Mittelgeber BMFSFJ
  • Mitwirkung an der Erarbeitung politischer Positionspapiere im Themenfeld Gutes Aufwachsen mit Medien und Jugendmedienschutz
  • Wahrnehmung der inhaltlichen, technischen und organisatorischen Qualitätssicherung und Umsetzung der jeweiligen Teilprojekte/Meilensteine in Zusammenarbeit mit dem Team
  • Mitwirkung an der Budgetplanung und überwachung, Mittelabruf und -verwaltung gemäß der förderrechtlichen Vorgaben, Erstellung der Zwischen- und Abschlussverwendungsnachweise in Abstimmung mit dem Stiftungsvorstand und Zusammenarbeit mit der kaufmännisch-administrativen Referentin der Stiftung

Sie haben ein wissenschaftliches Hochschulstudium (geistes- oder sozialwissenschaftlich, z. B. im Bereich Medienwissenschaften, Sozial- und Medienpädagogik oder didaktik) erfolgreich abgeschlossen und verfügen über Erfahrungen in der Umsetzung von Projekten in einem mehrköpfigen Team. Sie bringen Expertise aus den Bereichen des gesetzlichen, technischen und erzieherischen Jugendmedienschutzes mit, kennen sich aus bei Medien- und Internetangeboten für Kinder und Jugendliche und sind in diesem Feld vernetzt. Kenntnisse im Bereich der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe sowie der politischen Ebenen im Bereich der Familien-, Kinder- und Jugendpolitik, der Familienförderung und pädagogik, Erfahrungen im Umgang mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene sowie in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Medien sind erwünscht. Die Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit im Team sowie die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung für ein ebenso fachlich wie politisch relevantes Aufgabengebiet setzen wir voraus.

Auf Sie wartet eine interessante und herausfordernde Mitarbeit in einem motivierten Team bei einer Aufgabe, die ein hohes Maß an Gestaltungsspielraum bietet, an einem Standort mitten im Herzen Berlins. Die Vergütung erfolgt abhängig von den Voraussetzungen der Bewerber*innen in Anlehnung an den TVÖD.

Bitte senden Sie uns bis spätestens 17.11.2019 Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail an bewerbung@digitale-chancen.de ausschließlich elektronisch in Form eines PDF-Dokuments. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.digitale-chancen.de.